Unser dynamischer Dirigent:

 

Der Dirigent der Johanneskantorei

 

Ruben Viertel

 

geb. 1980 in Werdau/Sachsen, begann seine musikalische Ausbildung am Musikgymnasium in Zwickau, wo er als Mitglied des Kammerchores Preisträger zahlreicher Wettbewerbe wurde. Mit seinem 1997 gegründeten „Liederarischen Quartett“ war er Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Er studierte Schulmusik und Kirchenmusik A in den traditionsreichen Städten Leipzig, Weimar und Freiburg. Seine Lehrer waren unter anderem Stefan Johannes Bleicher, Hans-Michael Beuerle, Morten Schuldt-Jensen und Martin Schmeding.

Weitere Anregungen erhielt er durch Unterricht bei Hans Fagius, den Besuch des Conservatoire Superior National Paris und der Arbeit beim MDR Kinderchor unter der Leitung von Gunther Berger.

Aufführungen großer kirchenmusikalischer Werke, insbesondere der Kantaten J. S. Bachs und klassischer Oratorien prägen seine Arbeit. Seit 2005 leitet er die Johanneskantorei Merzhausen, wo außerdem die Musik des 20. Jahrhunderts einen besonderen Stellenwert einnimmt.

Schon während seines Studiums spielte Ruben Viertel viele Orgelkonzerte, unter anderem in der Kreuzkirche Dresden, dem Französischen Dom Berlin, der Stadtkirche Weimar, in Heidelberg und Zürich, wobei sein besonderer Schwerpunkt die Musik der Avantgarde war und ist.

Von 2008 bis 2011 arbeitete Ruben Viertel hauptamtlich als Kantor und Organist an der Reformierten Kirche Zürich-Wollishofen. 2012 hat er mit der Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien begonnen und ist jetzt Musiklehrer am Gymnasium in Schönau.